Textfeld: Basis am See
Textfeld: TBI Start
Textfeld: Das Konzept
Textfeld: Das Kartensystem
Textfeld: Wir über uns
Textfeld: Kurz und bündig
Textfeld: Die Tauchordnung
Textfeld: Ausbildung
Textfeld: Aktuelles
Textfeld: Der See
Textfeld: Die Bewohner
Textfeld: UW- Flora

Zuerst möchten wir uns ausdrücklich bei den Eigentümern des Ilsesee bedanken.
Für ihr Engagement, ihr Vertrauen in uns und die Zusage der Mithilfe bei den

anstehenden baulichen Veränderungen. Ohne diese Hilfe wäre eine Realisierung des

Projektes nicht möglich. Unser Ziel ist es, die Eutrophierung im Gewässer zu stoppen

sowie die ökologische Situation zu stabilisieren und zu verbessern. Auf diesem Weg wird

auch die Attraktivität für Sporttaucher erhöht.

 

Es wurde mit den betreffenden Fachleuten vor Ort die derzeitige Situation analysiert und

dokumentiert. Wir haben überlegt, wie und was wir tun können, welche Maßnahmen kurz-,

mittel-, langfristig  durchgeführt werden müssen um den See zu stabilisieren. Dies alles hat

viel Zeit, Nerven und Geld gekostet und es bedarf weiterer finanzieller Mittel um dieses

Konzept umzusetzen.

 

Zuerst ging es nur darum zu verhindern, dass der See an jemanden verpachtet wird, der aus-

schließlich wirtschaftliche Ziele verfolgt. Dies kennen wir von anderen Seen in der Region

bereits. Mittlerweile ist hieraus etwas entstanden, was einzigartig ist. Unser Konzept wird

mittlerweile auch von Mitbewerbern kopiert. Darauf sind wir stolz, auch wenn es uns manchmal

ärgert, wenn ganze Passagen aus unserem Konzept kopiert werden, ohne das der Betreffende

dies fachlich versteht. Aber letztendlich ist es für uns in Ordnung wenn es hilft, auch andere

Seen zu stabilisieren.

 

Wir möchten nicht, dass betriebswirtschaftliche Interessen einzelner Tauchlehrer oder  Tauch-

schulen dem ausgearbeiteten Konzept widersprechen. Ausbilden darf nur, wer eine Berechtigung

durch uns erhalten hat. Deshalb haben wir ein Gremium geschaffen, welches in einem bestimmten Vorgang Maßnahmen, Tauchverbote und Gebote beschließt. Unsere Handlungsweise ist in erster Linie auf die ökologische Stabilität des Ilsesee ausgerichtet. Damit kann hier der Tauchsport nachhaltig und attraktiv betrieben werden. So lassen sich, in begrenztem Umfang, auch wirtschaftliche Interessen vertreten.

 

Wir haben bereits viele Seen in der Region, die allenfalls noch zum Baden oder Fischen geeignet sind. Dies rührt daher, weil die natürliche Alterung, der jedes geschlossenes Gewässer unterliegt, hier wesentlich schneller abläuft. Meist ist ein für die Region falscher Besatz div. Fischarten durch Fischereivereine sowie ein exzessiver Badebetrieb im Sommer dafür verantwortlich. Die begleitende Eintrübung des Gewässers durch Badende (Aufwirbelung des Sedimentes) unterbindet die Photosynthese der Pflanzen und stört damit den gesamten ökologischen Kreislauf. Aber die Forderungen diverser Interessengruppen lassen den Verantwortlichen aus politischen Gründen oft keine andere Wahl als gute Miene zum bösen Spiel zu machen.

 

Inhaltlich baut sich das Konzept wie folgt auf:

1. Ökologische Bestandsaufnahme des Sees.

 

2. Ursachenanalyse.

 

3. Neubewertung des Besatzes an Fischen, niederen Tieren, Pflanzen, Bakterien.

 

4. Einrichten von Schutzzonen, Tauch- Einstiegsbereichen.

 

5. Einbringen von zwei UW- Plattformen.

 

6. Fischereiverbot

 

7. Aufbau eines Steges an der Basis.

 

8. Steuerung des Tauchens über ein Kartensystem

 

9.Ermöglichen des ganz- jährigen Tauchens.

 

10. Konsequentes Beobachten und Reagieren auf ökologische Veränderungen.

 

11. Wiedereinführung des
Edelkrebses

Bau einer

UW- Krebsaufzucht mittels
Holzhäusern und Tonröhren.

All diese Maßnahmen wurden bis dato weitgehend abgeschlossen. Der See dankt es mit einer nie dagewesenen ökologischen Stabilität. Die Sichtweiten haben sich extrem verbessert.

 

Mit der Errichtung der Tauchbasis am Westufer sind wir einen großen Schritt weiter.

 

Besucht uns und überzeugt Euch selbst!

 

 

Wir freuen uns auf Euch!

 

 Euer Team der Tauchbasis-Ilsesee

Das Konzept

Textfeld: Tauchbereiche
Textfeld: Anfahrtsskizze
Textfeld: Ausrüstung/Verkauf
Textfeld: Technik/Service
Textfeld: Leihausrüstung
Textfeld: Explorer
Textfeld: Explorer